ANFRAGE CATERING

Ab sofort können Sie uns ganz einfach eine detaillierte Catering-Anfrage schicken.

Füllen Sie unverbindlich das Formular aus - wir melden uns bei Ihnen und kümmern uns um alles, was Sie "bestellen"! WIR FREUEN UNS AUF IHRE ANFRAGE! HIER KLICKEN


UNSER NÄCHSTES "RESTART"-EVENT:


DIE "WG"

Soup&Chill und Restaurant du coeur sind eigentlich eine WG,

eine Wohn- und Arbeitsgemeinschaft.

Wir teilen uns den Raum, 

wir erproben täglich ein möglichst konfliktfreie Zusammenarbeit

wir haben gemeinsame Sorgen und 

wir haben gemeinsame Freuden

wir haben einige Mitarbeitende, die für beide “Läden” arbeiten, 

denn die tägliche Koordination ist eine Herausforderung.

 


ARTIKEL IM KIWANIS MAGAZINE

Die Projekte Soup&Chill und Restaurant du coeur werden derzeit weltweit im KIWANIS-Magazin vorgestellt. “KIWANIS” sind ein Service-Club wie Lions oder Rotary: ihr Ziel ist die Unterstützung sozialer Projekte in Drittweltländern aber auch im Inland, die Unterstützung von jungen Menschen... sie fanden, Soup&Chill und vor allem das Restaurant du coeur seien Ideale Repräsentanten ihrer Idee.

Danke!Wir freuen uns sehr!

KIWANIS INTERNATIONAL

HIER KLICKEN

 Und zusätzlich im neuen Magazin von KIWANIS SCHWEIZ

HIER KLICKEN


Die gute Nachricht

Wabi Leda aus Äthiopien hat endlich die Arbeits-Bewilligung bekommen: Willkommen im Team des Restaurant du coeur!

Er hat nun einen Vertrag vom Restaurant du coeur und wird verantwortlich für die Vorbereitung von Caterings sein.

Zusätzlich wird er die Koordination der von Food Sharing-Projekten erhaltenen Lebensmitteln und Aufteilung zwischen Soup&Chill und Restaurant du coeur machen.

Wir freuen uns sehr über diesen neuen Mitarbeiter: da die Caterings-Auftragslage derzeit sehr gut ist, haben wir viel Arbeit für ihn.

 

Schwieriger Weg über Behörden-Hürden, aber Ziel erreicht!

Das Restaurant du coeur hat somit nach Selam (Eritrea) als Service-Chefin und Bircan (Türkei) als Köchin mit Wabi bereits die dritte Person aus der Abhängigkeit der Sozialhilfe herauslösen und in die Selbstständigkeit führten können.

Seitens Soup&Chill konnten wir vergangenes Jahr Samson (Eritrea) einen festen Vertrag anbieten.

Wir sind derzeit an der konkreteren Planung eines “Paten-Projekts” zur Stabilisierung unserer Finanzen, damit die Löhne unserer so gewonnenen MitarbeiterInnen abgesichert sind und nicht durch evtl. Verdienstausfälle à la Corona in Gefahr geraten.


REstART... Neuanfang nach der Corona-Pause!

1. Mittagessen surprise: Montag-Freitag, 12-14h im Raum oder wegen des schönen Wetters fast immer auch in unserem neu bepflanzten Blumengarten.

2. Das Catering-Geschäft läuft schon wieder erfreulich gut: sehr gerne liefern wir auch Ihnen gemäss Ihren Wünschen schmackhaftes Essen und gerne auch den dazu passenden “Kunstgenuss” mit Künstlern von 3/klang, ein soziales Kulturprojekt (s. Flyer: REstART)

3. REstART: unsere Themenabende, an zwei Freitagen im Monat.

 

 

REstART: eine Erfolgsgeschichte

4 Abende 

4mal alle zulässigen Plätze gefüllt

4mal ganz verschiedene Stimmung, verschiedenes Essen, verschiedene Tischdekoration, verschiedene Kunstrichtungen.

4mal ein Spendentopf, der sehr grosszügig gefüllt wurde: wir scheinen unser Ziel, das Restaurant du coeur UND Künstler zu unterstützen, mit der HIlfe unserer Gäste wirklich zu erreichen. Vielen, herzlichen Dank!

 

Was bisher war:

Cena italiana mit dem Cantautore Tonino Castiglione und Sandra Coppolas cucina casalinga italiana

Der Orient zu Gast mit der Gruppe Daf connection und unendlich vielen Leckereien von Bircan und May

Jazz- Ohrenschmaus mit dem Triop “FREEDOM” und Essen von Sandra: zwischen frittierten Okkra-Schoten bis hin zu Beignets aus New Orleans

Nu buna tètù! Einladung zu Essen und Kaffeezeremonie von und mit unseren MitarbeiterInnen aus Äthiopien und Eritrea

 

Wie es weitergeht: 

21. August: Tunesischer Abend 

Mit May Missaoui und den Rezepten ihrer Grossmutter

Mit Gesang und UOD-Musik.

Reservieren Sie rechtzeitig... die Plätze sind –angesichts der Beliebtheit unserer May – zu Recht sehr begehrt!!


REstART geglückt!

Wir sind wieder da!

Am Montag, den 8.6., öffneten wir mittags das Restaurant wieder für unsere berühmt-beliebten “Mittagessen  surprise”.

Desinfektionsmittel, Masken zum Mitnehmen und Hygieneregeln an der Eingangstüre sowie der locker mit Tischen bestückte Gastraum ermahnen diskret zum respektvoll-vorsichtigen Umgang miteinander.

 

Die Freude über den Neubeginn war auf allen Seiten fühl-, sicht- und schmeckbar!

May, Bircan und Mara kochten sich den Corona-Frust aus dem Leib und zauberten wunderbare Gerichte.

Die Gäste genossen.

12.6.: “REstART- Ohrenschmaus” ein voller Erfolg! 

Italienischer Abend mit Sandra Coppola am Herd und Tonino Castiglione mit Gitarre und Stimme.

30 Plätze waren zur Verfügung, 30 Gäste kamen.

Das Wetter feierte mit uns so kam es auch zur Einweihung des vom Rotary-Club Dreiländereck, Rotarakt und Rotary international am vorigen Wochenende wunderschön gestalteten Garten samt neuen Sitzmöbeln aus Paletten.

Der Künstler Tonino erschien pünktlich... obwohl er 5 Stunden zuvor noch in Catania ins Flugzeug gestiegen war.

Bruschette, Cappelletti al ragù, Struffoli und Tiramisù riefen wohliges Schnurren der Gäste hervor.

Und Tonino, der italo-baseldytsch erklärende, sinnierende, erzählende und dann in traumhaft schönem Italienisch singende Philosoph begeisterte die Zuhörerschaft.

Grazie Tonino, grazie Sandra, grazie allen HelferInnen und allen Gästen, die mit uns gefeiert haben!

und : A PRESTO!!!!!


Download
FLYER RESTART 26.6.
RESTART_26.6..pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.8 MB
Download
FLYER RESTART 12.6.
RESTART_29.5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB

Man muss dem Körper etwas bieten, damit die Seele Lust hat, drin zu wohnen (Winston Churchill)

 

Resto du coeur – Ein kulinarisches Sozialprojekt

Solothurnerstrasse 8

4053 Basel

 

Essen und Getränke haben keinen festen Preis:

Nach dem Essen stellen Ihnen unsere Service-Angestellten ein schönes Kästchen auf den Tisch. Es kommt aus Kairo und jeder Gast kann diskret so viel Geld hineinlegen, wie er geben kann oder möchte.

Auch für Caterings gibt es keine festen Preise: ein "Richtpreis" zur Kostendeckung wird definiert. Der Auftraggeber ist dann völlig frei, wieviel er als Spender tatsächlich an das Projekt gibt.